Reallabor Postwachstum

Philip Engelbutzeder der Uni Siegen hat sich bei uns gemeldet. Ein sich gerade formierendes ‚Reallabor Postwachstum‘ will dass wir uns daran beteiligen. Das ist in vieler Weise sehr interessant für uns. Einerseits geht es um Sharing Economy und andererseits Computer-Human-Interaction, mit wissenschaftlicher Prominenz. Sehr cool.

Prof Dr Volker Wulf hat den Lehrstuhl „Wirtschaftsinformatik und Neue Medien“ an der Universität Siegen inne und ist geschäftsführender Direktor der School of Media and Information (iSchool). Ausserdem leitet er das Geschäftsfeld „Benutzerorientiertes Software-Engineering (USE)“ am Fraunhofer Institut für Angewandte Informationstechnik in Sankt Augustin. Und er ist Mitglied der SIGCHI (Special Interest Group on Computer–Human Interaction).

Mit im Team arbeitet auch Prof. Niko Peach. Niko Paech hat unter vielem anderem in Oldenburg ein ähnliches Konzept wie das von ‚Share & Repair‘ verwirklicht.

Hier ein kleines Interview mit ihm über Postwachstum und Corona Lockdown: https://tinyurl.com/y8zo2rqn

Seit zwei Monaten treffen sich diese Wissenschaftler*innen und Zivilgesellschaft schon, um ein Konzept für ein Siegener Reallabor zu entwerfen, in dem das Reparieren sowie das Verteilen von Dingen und Lebensmitteln im Vordergrund steht. Und wir werden daran teilnehmen.

So trifft es sich sehr gut, dass wir gerade beschlossen haben unseren digitalen Bereich der Klimawerkstatt auszubauen, auch mit einem räumlichen MediaLab auszustatten (für Programmieren und Video Produktion) und unsere Arbeit zu digitalen Werkzeugen für Sharing Economies oder digitaler Wissenserhaltung zum Thema Reparaturen zu erweitern. Digitale Apps können in diesen Bereichen sehr wertvoll sein. Und das bestehende Know-How und Wissen in der gesamten Gruppe der TeilnehmerInnen des Reallabors Postwachstum ist für uns sicher eine grosse Bereicherung.

Wir bedanken uns schon jetzt für das Interesse und freuen uns auf eine produktive Zusammenarbeit.

0