Flicken macht glücklich..

…so steht es heute in der Wochenzeitung WOZ. Unsere Mentoren und Beiräte Sepp Eisenriegler und Balz Krügel werden interviewed und Jana Honegger stellt kurz unser Share & Repair Projekt vor.

Ein sehr schöner Artikel über die Schwierigkeiten der gesamten Reparaturthematik, wo man deutlich merkt: in der heutigen Wirtschafts- und Gesetzeslage ist es eher eine Berufung als ein Beruf. Ein Zustand der sich aber dringend ändern muss, wenn wir die schon definierten politischen Klimaziele erreichen möchten.

Hier gehts zum Artikel

Weiterlesen

…und so wird es sein

Wir befinden uns bekanntlich im ‚Corona Lockdown‘, wohl eine der dümmsten Zeiten sich nach freiwilligen Helfer*innen für ein Start-up umzusehen.. oder?! – Dies scheint unsere Freiwilligen aber nicht zu stören..! – und es wird angeschleppt, abmontiert, geputzt und fleissig mitgedacht was das Zeug hält, um unseren Raum möglichst bald eingerichtet zu haben. Wir sind überwältigt und hocherfreut über dieses Zeugnis und Vertrauen in dieses neuartige Konzept einer Klimawerkstatt. An dieser Stelle ein GROSSES Dankeschön an euch alle Helfer*innen!! – Ihr seid genial!

Alle Vorbereitungen wären unnütz, wenn da nicht ein Plan vorhanden ist, den alle gemeinsam anstreben und umsetzen.

Weiterlesen

Sharely bei uns

Die beste und schnellste Möglichkeit Ressourcen zu schonen ist mieten statt kaufen, wo immer möglich. Dies ist der sparsamste Weg, besonders bei Geräten die nur gelegentlich gebraucht werden.

Sharely.ch ist eine Online Plattform und schon länger darauf spezialisiert und wir sind sehr erfreut schon bald mit ihnen bei uns ein Depot betreiben zu können.

Sobald die Räume eigerichtet sind, werden wir verschiedene Werkzeuge und Gegenstände, unkompliziert und praktisch, für jedermann zur Ausleihe bereit halten.

Weiterlesen

Aus der Nische in die Gesellschaft

So heisst die neue Studie des interdisziplinären Zentrums für Nachhaltige Entwicklung und Umwelt (CDE) der Universität Bern, wofür wir unsere Erfahrungen in dieser kommenden Aufbauarbeit einer noch neuartigen Klimawerkstatt, in diversen Austauschen zur Verfügung stellen.

Der Zufall will es, dass das Forschungsprojekt der Uni Bern und wir unsere Projekte fast gleichzeitig starten, was sicher eine umfängliche Auswertung unserer Aufbauarbeit ermöglicht.

Weiterlesen

Reclaim Democracy 20

Sepp Eisenriegler, der Wiener Reparaturveteran und Sollbruchstellengegner, mehrfache Buchautor, Ökologie-Preisgewinner und seit 20 Jahren Reparaturzentrum Betreiber, wurde von uns eingeladen an der Demokratie und Zukunftsmesse Reclaim Democracy 20 einen Vortrag zu halten. Anschliessend diskutierte ein von uns eingeladenes ExpertInnen Panel über ihre Gedanken zur Reparaturszene, unter der Leitung von Susan Boos, Redaktorin der WOZ.

Das CHVOC team und ein Vertreter von W3rkH0f machten Ton- und Videoaufnahmen. 

Ganz herzlichen Dank an alle Beteiligten!  Hier gehts zu den Videos!

Nach kurzer Anmoderation von Susan Boos, erklärt Sepp Eisenriegler wo und wie die Gerätehersteller ihre Sollbruchstellen einbauen und viele andere Fakten und Tatsachen zur Nachhaltigkeit unserer Haushaltsgeräte.  50 min brisante Insider-Informationen die jede* BesitzerIn von Haushaltsgeräten interessieren sollte.

Das ExpertInnen Panel diskutiert über die Schwierigkeiten und Ansätze von Reparaturen- und Upcycling-Anbietern. Von links nach rechts: Jana Honegger von Share&Repair, Sepp Eisenriegler von R.U.S.Z., Corinna Mattner von Fashion Revolution, Balz Krügel von Reparabel und moderiert von Susan Boos von der WOZ. 52 min.

Openki

Eines unserer Ziele ist es, Wissen zu nachhaltigen Themen zu teilen. Möglichst offen, möglichst zugänglich für alle. Darum sind wir besonders froh und stolz, diese Lern- und Knowledge-Sharing Plattform als unsere Partnerin gewonnen zu haben!

Die ProgrammiererInnen und Community DenkerInnen von Openki leisten grosse Pionierarbeit, damit Organisatorinnen von Workshops und Kursen wie wir, sich möglichst unkompliziert mit den Teilnehmerinnen vernetzen können.

Gerne machen wir uns dieses Tool zu nutzen und werden unsere Veranstaltungen auf dieser grossartigen Plattform publizieren.

Im Gegenzug können unsere Community ihre Wunschthemen vorschlagen, die sie gerne als Kurse besuchen möchten, oder im Knowledge share in unseren Räumen anbieten möchten.

Was ist Openki?

Openki.net ist eine interaktive Web-Plattform in Entwicklung, mit dem Ziel, einen hürdenfreien Zugang zu Bildung für alle zu ermöglichen. Die Plattform erleichtert die Organisation und Durchführung von „peer-to-peer“ Kursen.

https://about.openki.net

Bist Du eine* von uns?

Die Stadt Zürich hat viele Reparateure und Flickstuben. Sie alle haben etwas gemeinsam: – sie sind die vernachlässigten und unzelebrierten HeldInnen der Nachhaltigkeitszene, die wir für eine Zukunft der Kreislaufwirtschaft dringend brauchen.

Sie kämpfen entgegen der Billighersteller und Sollbruchstellen der Marktwirtschaft um ihr eigenes, wirtschaftliches Überleben. Wir wollen dem Abhilfe schaffen und geben mit einem subventionierten Werkstatt- bzw Atelierplatz eine Chance zur finanziellen Entlastung.

Dazu bieten wir Werbung, Kommunikation und Vernetzung an einer geselligen und lebendigen Location, der Zentralwäscherei, mitten im Kreis 5 von Zürich.

Weiterlesen

Hurra!

Unsere neue Adresse ab Anfang Mai: Neue Hard 12, 8005 Zürich

Wir haben Räume gefunden! Anfang Mai können wir einen der begehrten Räume in der Zwischennutzung der ehemaligen Zentralwäscherei beziehen und als Werkstatt betreiben.

Weiterlesen

Konzeptarbeit

Neben der Liegenschaftensuche sind wir auch in die Planungsarbeit vertieft. Abgesehen vom Betriebskonzept braucht es jetzt auch einen präzisen Projektbeschreib und einen Finanzplan. Schon bald werden wir diese für alle Interessenten bereit haben.

Sicher ist aber schon, dass wir uns ausschliesslich auf Reparatur- und Upcycling Werkstätten spezialisieren, ohne Verkauf neuer Produkte.

Weiterlesen

Gemeinsam stark

Findest Du das Nachhaltigkeitszentrum eine gute Idee? Dann unterstütze uns! Nebst vielen Nutzerinnen und Nutzern brauchen wir auch viele Helfer* und Mitglieder um alle unsere Ziele zu erreichen. Und nicht zuletzt auch um unseren Sponsoren und Gönnern zu zeigen, dass ihre Unterstützung bei uns kraftvolle Umsetzung finden kann!

Mache mit um dieses grosse Pionierprojekt umsetzen zu können! Dein Mitdenken und machen hilft uns unsere kurzfristigen Ziele schneller zu erreichen. Wir brauchen möglichst viele Menschen die unsere Botschaft fleissig verbreiten und uns helfen PartnerInnen und UnterstützerInnen zu finden. Machst du mit?

Weiterlesen